Telekom Drossel - euer Gigabyte-"Verbrauch"?

  • Servus,


    nach der Telekom-Diskussion hab ich zum ersten mal geschaut, was ich eigentlich pro Monat so an Volumen verbrate. Ich hab nicht schlecht gestaunt - laut Fritzbox so im Schnitt pro Monat 100-120 Gigabyte für die ganze Familie. Und nein, gehöre nicht zu den Raubmordkopierern - aber wir sind schon ordentliche Streamer/Cloud-User sowie eben Uploader für Webserver/YT etc.. Warum ne Box oder ein Buch ins Regal stellen, staubt nur vor sich hin. Mag i net.


    Wenn ich jetzt Obermanns abenteuerlicher Brief lese:


    Zitat

    Obermann hat die Pläne am Sonntagabend in einem offenen Brief verteidigt. Seine Botschaft: Alles nur halb so wild. Nur drei Prozent der Nutzer, die sogenannten Viel-Downloader, würden die Datenbremse überhaupt bemerken. "Diese drei Prozent nutzen in unserem Netz 10 bis 20 Mal größere Datenmengen als ein durchschnittlicher Kunde, der ca. 15 bis 20 Gigabyte/Monat verbraucht", heißt es in dem Schreiben an


    Gehören wir wohl zu den 3% Powerusern die das Internet leersaugen......nicht ernsthaft, oder? Was ist Euer Volumina?

  • Verstehe diesen HickHack der Telekom nicht. Der Techniktrend geht immer mehr gen Internet und die wollen es begrenzen ?? Da brauchts nicht nur PC etc , Fernseher wird doch auch immer mehr internetfähig und andere Hightechteile benötigen Wlan und sei es nur für Updates ...


    Telekom halt :rolleyes:

  • Servus,
    nach der Telekom-Diskussion hab ich zum ersten mal geschaut, was ich eigentlich pro Monat so an Volumen verbrate. Ich hab nicht schlecht gestaunt - laut Fritzbox so im Schnitt pro Monat 100-120 Gigabyte für die ganze Familie. Und nein, gehöre nicht zu den Raubmordkopierern - aber wir sind schon ordentliche Streamer/Cloud-User sowie eben Uploader für Webserver/YT etc.. Warum ne Box oder ein Buch ins Regal stellen, staubt nur vor sich hin. Mag i net.
    Wenn ich jetzt Obermanns abenteuerlicher Brief lese:
    Gehören wir wohl zu den 3% Powerusern die das Internet leersaugen......nicht ernsthaft, oder? Was ist Euer Volumina?


    Hm, ich habe drei Familien am meinem VDSL Anschluss. Ich glaube nicht das wir hier 120Gb traffic im Monat zusammen bekommen (TV ausgenommen) Aber wirklich gemessen habe ich es noch nicht. So eine Statistik kann die DTAG Kiste nicht ;-)


    Telekom spinnt, die kommen damit nie im Leben durch und wenn doch, gibt es die Kündigung.
    Gesendet von meinem GT-N7000


    Wer will die DTAG davon abhalten?


    Verstehe diesen HickHack der Telekom nicht. Der Techniktrend geht immer mehr gen Internet und die wollen es begrenzen ?? Da brauchts nicht nur PC etc , Fernseher wird doch auch immer mehr internetfähig und andere Hightechteile benötigen Wlan und sei es nur für Updates ...
    Telekom halt :rolleyes:


    Tja, TV? T-Entertain..da wird kein traffic angerechnet, genausowenig wie bei allen anderen DTAG "Produkten".


    Allerdings scheint man zu vergessen das die DTAG für traffic den die ins "Internet" abführen Geld zahlen muss. Wie jeder andere Carrier auch ;-) Da gibt's keine "flats"


    Geldschneiderei, mehr nicht, wer mehr verbraucht, soll auch mehr bezahlen. Affenbande halt.
    Gesendet von meinem GT-N7000


    Richtig. So wie es schon 1&1 sowie Unitymedia seit Jahren in deren günstigsten Tarifen machen -.-

  • bei 1&1 und habe schon eine Volumenbegrenzung von 100GB, wobei es danach auf 1MBit/s gedrosselt wird und ich könnte selbst mit 1MBit/s leben. Mein Traffic im Monat bewegt sich zwischen 20 und 90 GB, ist also alles andere als konstant, wobei es bei den Steam Aktionswochen meist immer oben ist :p Finde den Zug von der Telekom unausgereift, um ein Spiel zu Downloaden könnten bald 30GB und mehr normal sein wenn die neue Konsolengeneration kommt, für mich sind 100GB mit Trafficbegrenzung auf 1MBit/s das Minimum weiter runter würde ich nicht gehen.

  • Im März waren es 35, im April werde ich die 100 sprengen. Schwankt also sehr stark und der große downloader bin ich eigentlich nicht. Ich schiebe es auf steam.


    Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk 2

  • Habe grade versucht in meiner Alice-Box diese Mengenangabe zu finden, scheint aber nicht vorhanden. Sehe ich das sonst irgendwo oder brauche ich ei entsprechendes Programm?


    Downloadmässig passiert bei meiner Leitung natürlich nur wenig, der Löwenanteil werden wohl Serien und Filme sowie Sportwiederholungen bei utube sein.

  • für heute betrachtet macht die drosselung wirklich keinen unterschied. es wird ja nicht auf 384kbit gedrosselt, sondern immernoch auf ein akzeptables maß, selbst mit 1mbit kann man das internet noch benutzen. Aber sie haben ja
    schon angekündit das nicht vor 2016 technisch umsetzen zu können. warum das so ist ist jetz uach klar geworden "Denn die Telekom wolle bis 2016 alle Analoganschlüsse auf VoIP-Technik umstellen - und dabei werde ein neuer Vertrag fällig"


    kritisch wirds eigentlich erst wenn man betrachtet, dass die telekom selbst für die zukunft einen enormen anstieg der volumen, selbst bei normal nutzern voraussagt. dann werden zur einführung viele die grenze mit leichtigkeit erreichen.


    ich werd mit lte derzeit laut vertrag bei 10gb gedrosselt auf 384kbit, anscheinend kann ich zwar mehr als 10gb nutzen aber danach ist mit internetz wirklich fast schluss..



    edit:


    habe gerade post bekommen, ein anbieter bietet mir einen telefon only anschluss für nur 29,95 euro ohne lästiges internet.


    geniele idee in ner region wo man entweder lte oder garnichts bekommt :p
    (diese region ist übrigens nur wenige kilometer vom kabel netz mit dsl 128.000 entfernt, pläne für den anschluss gibts aber keine)

  • Besonders in den Zeiten des Video-on-Demand ein Unding. Ich schaue kein "normales" Fernsehen mehr, habe mein Maxdome und Watchever für Filme und Serien. Und die Mediatheken wie ARD, ZDF usw. für Repotagen und Nachrichten und für Dokumentationen gibt es YouTube. Das läuft über den Laptop per HDMI Kabel zum Fernseher. Jemand bei 1&1, ich wenigstens finde keine Angaben über mein GB verbrauch. Da bei normalen Videos schon 2 Mbit/s und bei HD Videos 5-6 Mbit/s drauf gehen kommt das sicher einiges zusammen pro Monat.

  • http://www.golem.de/news/dross…ein-gbyte-1305-99300.html


    [h=1][/h] Die DSL-Drosselungspläne der Telekom haben eine Diskussion darüber ausgelöst, wie viel Traffic im Internet eigentlich kostet. Aber sind die hohen Traffic-Kosten überhaupt das Problem?
    Die Telekom will ab 2016 den Internetzugang ihrer Flatrate-Kunden drosseln, wenn das genutzte Datenvolumen eine bestimmte Grenze überschreitet. Nutzer, die mehr als das Inklusivvolumen der "Flatrate" nutzen wollen, sollen extra zahlen. Auch Anbieter wie Youtube sollen zahlen, um sicherzustellen, dass ihre Daten ungedrosselt beim Kunden landen. Dagegen ist Telekom Entertain, das IPTV-Angebot der Telekom, von der Drosselung ausgenommen.

  • So, durch die ganzen Gespräche rund um die Telekom hatte ich mir das Tool NetWorks gezogen um zu sehen wie mein Verbrauch ist. Im Mai habe ich 97GB verbraucht, halt dadurch das ich nur Video On Demand schaue und kein normales Fernsehen. Ansonsten hatte ich keine großen Downloads, keine Spiele oder so. Die größte Datei war 220MB für ein Musikalbum zum Spiel Star Citizen und sonst nur das was beim normalen surfen im Netz anfällt.