Mein Spaß mit der Telekom

  • Ich hatte Anfang letzten Jahres DSL 2000, im März hat sich dann die Möglichkeit ergeben auf "DSL 6000 RAM ohne Splitter (1)" umzusteigen. Die (1) scheint nichts zu bedeuten, und ist auch nirgendwo erklärt, wird aber später noch wichtig werden. So ähnlich wie in manchen Serien, wenn jemandem am Anfang was runterfällt oder so und er deswegen kurz vor Staffelende des Mordes überführt wird.


    Damals sagte die DSL Verfügbarkeitsprüfung, daß DSL mit bis zu 6000 an meinem Anschluß verfügbar ist, VOIP vorausgesetzt. Das tut sie heute auch noch.


    Kurz nachdem der Anschluß geschaltet war, schaute ich also auf meine Fritzbox, und die sagte da: Leitungskapazität 7600, DSLAM Datenrate 3456.
    Ernüchternd.
    Danach habe ich etwa 6 Wochen lang mit der Hotline gekämpft, wo mir viele Leute was über RAM zu erzählen versucht haben, und mir ansonsten keiner erklären konnte, warum denn nun die Telekom mich DSLAM-seitig auf 3000 drosselt. Am Ende dieser 6 Wochen habe ich dann zufällig einen gutgelaunten Techniker erwischt, der hat mir das Problem in 10 Minuten gelöst - alles gut, und ich hatte meine 6000 RAM, nicht immer mit vollen 6 MBit, aber stabil und immerhin.


    Ich als Nerd schaue natürlich immer mal auf die Fritzbox, und da war die DSL Bandbreite seit ein paar Wochen wieder auf 3500. Ich hab mir erstmal nur dabei gedacht, warum ist denn nun die Leitung so viel schlechter geworden, aber am Freitag fiel es mir dann auf: gleiches Problem wie zu Anfang, die Telekom drosselt mich wieder.


    Und heute habe ich dann die Lösung gefunden. Sagte mir einer aus der Technik, was wollen Sie denn eigentlich, hier steht doch "DSL 6000 RAM ohne Splitter (1)", ist doch alles gut.
    Stellt sich also raus
    (1) bedeutet 3000
    (2) 5000
    (3) 7000


    Weil nämlich dieses RAM Produkt, was eigentlich die Bandbreite bis zu der georderten Obergrenze dynamisch wählen soll, eine Riesen Mogelpackung von der TCom ist. Die Dämpfungsmargen sind immer noch so hoch wie immer schon und das Produkt wird massiv in der Bandbreite beschränkt, obwohl deutlich mehr ginge.

  • -.-
    Ganz egal wie die Hühner ihre Eier nennen. aDSL war, ist und wird immer als "bis max. x" verkauft. :-) müsste man eigentlich wissen. Vodafone hätte dir direkt die 6mbit geschaltet, egal wieviel da nachher bei dir ankommen ;-)
    Irgendwo wird bestimmt auch die "1" erklärt ;-)

  • Das kann ja sein, aber vorher hatte mir die Tcom 3000 verkauft, und ich bin auf "bis zu 6000" gewechselt, weil ich dachte, ich würde bis zu 6000 bekommen, aber die jetzige Konfiguration ist halt bis zu 3000.

  • Oder aufs Land nach Kayhude, Wacken, Tangstedt oder im SWN-Einzuggebiet, da gibts auch wilhelm.tel



    KaFu

    Farewell friend. I was a thousand times more evil than thou!
    Du irrst, das Nichts ist die Ordnung. Das Nichts ist das Ziel der Ordnung. Die Ordnung ist der Weg zu ihrem höchsten Stadium, dem Stadium des Nicht-Seins.

  • Wir bekommen im Landkreis bis ende 2014 flächendeckend vdsl von m-net. Bis dahin werde ich es aushalten, denke ich.


    Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk 2

  • Das kann ja sein, aber vorher hatte mir die Tcom 3000 verkauft, und ich bin auf "bis zu 6000" gewechselt, weil ich dachte, ich würde bis zu 6000 bekommen, aber die jetzige Konfiguration ist halt bis zu 3000.


    naja. Gleiches Kleid, andere Farbe -.-

  • Tja,


    wenn man Kiste Bier 24 kauft, kann laut Telekom halt maximal 24 Bier drinne sein... wenn Sub-Brauer 24 Bier verkauft, kann nur maximal 24 Bier drinne sein... machen wir 10 draus... so ist das... kacke für die Gartenparty mit halber Kiste...


    Ändert aber nichts als Konsument wenn man gedacht hatte Kiste 24 Bier zu kaufen und der Rest leere Flaschen sind... da fühlt man sich zu recht beschissen. Wo ist der Verbraucherschutz?


    Hätte die Telekom hier nicht nur die Leitungen geschenkt bekommen (Bundespost) und mal ihren Auftrag für Breitbandausbau erfüllt anstatt mit Freibier in Amerika etc zu promoten....


    Hier werden Auslandsverluste abgewälzt, von einem halben Staatsbetrieb mit Monopolen und Verpflichtungen (Telekom), die sie nicht nachkommen... aber einen feschen Vorstand haben sie, und Dividende... die Subs sind auch ganz Hipp, lol


    -Kotz

    „Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“
    -Stanislaw Jerzy Lec

    Edited 3 times, last by Feldpost ().

  • Die Telekom ist so ein Ding für sich... In meinem Fall verschwinden zum Glück nur ständig Schriftstücke (Verträge, Portierungsaufträge...), die man ja nachfaxen kann...
    In deinem Fall grenzt das aber echt an irreführende Werbung...

  • Tjo,


    bei Alice (oder jetzt O²) sieht es grad nicht besser aus. Seit zwei Tagen das I-Net gestört. Sagenhafte 400er Ping, Downloadrate von maximal 300 Kbit/s, Verbindungsabrüche im Sekundentakt und das Telefon rauscht wie Sau. Natürlich ist laut Service alles in der Leitung in Ordnung. Dumm nur, dass ich die komplette Hardware inkl. NTBA schon getauscht habe (als Ex-Telekom-Kunde hat sowas immer schon doppelt vorliegen, um den Technikern den Wind aus den Segeln zu nehmen). Man prüfe derzeit die Leitungen....(vermutlich kriecht da jemand mit ner Taschenlampe durch die Kabel...seufz).

  • Neues aus Schildbürga,


    ich hab mir ein Internet-Upgrade gegönnt. Und zwar von einem alten Alice Vertrag mit 8000 Kilobit (1000 KByte) Upload auf einen neuen O2-Vertrag mit 16000 Kilobit (2000 KByte). Und jetzt kommt der Witz: Seit dem Ugprade hat sich meine Download-Geschwindigkeit von durchschnittlich 500-800 KByte/s auf 350-400 KByte/s reduziert. Natürlich steht in meinem Vertrag so etwas drin wie BIS ZU 16.000 Kilobit (2000 Kybte/s) - nur 400 statt 2000 ist nicht nur ein bischen mager sondern das ist eigentlich die Geschwindigkeit, auf die die Drosselkom Powersauger runterbremsen möchte. Das sind nur 20 Prozent der beworbenen Leistung - oder eigentlich ein 3.200er statt ein 16.000er Anschluss. :bored: Natürlich gibt der hauseigene Speedtest von o2 ganz andere Zahlen raus (oh Wunder), aber real kommt weder bei Chip.de, bei Steam oder bei meinem FTP nicht mehr durch die Leitung....


    Frage in die Runde: Wieviel Prozent eurer vertraglich maximal versprochenen Geschwindigkeit erreicht ihr im Schnitt? 20% ist doch ein wenig...wenig, oder?

  • Telekom, 16000 Leitung, ankommt ca. 14500. Also alles im Rahmen. Hört auf zu solch dummen Anbietern wie Alice oder o2 zu wechseln. Auch wenn die Telekom begrenzen möchte, heißt es noch lange nicht, das es so kommt. Sie haben schon zurück gerudert, gedrosselt wird wohl auf 2000. Wenn es denn mal kommt.


    Gesendet von meinem GT-N7000

    "Wenn man EvE spielen will sollte man sich zuallererst ein gutes Buch kaufen"

    Edited once, last by avalon78 ().

  • Vodafone LTE 7.800, wenn kein schlechtes wetter ist oder die verbindung einfach so total ausfällt, womit auch telefon weg ist, hab ich über 100%. selbst wenn die volumenbegrenzung von vertraglich 10GB (aktuell erlauben sie mir 30GB) erreicht ist hab ich mehr als die versprochenen 384kbits :p


    von der telekom könnte ich dsl light 384 bekommen, wer weiß wie viel da überhaupt ankommen würde...


    da bin ich ja ein richtiger glückspilz!

  • Ich habe 25mbit down und 2,5mbit upstream. Habe aber auch Glasfaser im Haus. Habe bisher nur ein eiziges mal Ausfall gehabt. Ansonsten ist alles gut.


    KaFu

    Farewell friend. I was a thousand times more evil than thou!
    Du irrst, das Nichts ist die Ordnung. Das Nichts ist das Ziel der Ordnung. Die Ordnung ist der Weg zu ihrem höchsten Stadium, dem Stadium des Nicht-Seins.

  • So,


    laut Service war mein Modem nicht synchronisiert (das sieht man nicht als Laie, da die neue Alice Box inzwischen faktisch nix mehr kann, außer doof grün zu leuchten - im Web-Interface sieht man weder Dämpfungswerte oder sonstwas, sondern nur noch Dinge wie "tragen sie hier ihre Kundenverbindugnssdaten ein"). Jetzt habe ich immerhin 7000 Kbits/s aka ca. 920 KByte/s. Also rund ne Verdoppelung der Downloadrate. das bedeutet immerhin nahezu 50% der beworbenen Leistung. Seufz. Tolle Wurscht.


    Hmm, wenn der Service jetzt nichts mehr bringt, dann probier ich mal Kabel Deutschland. Ein hoch auf mein derzeitiges monatliches Kündigungsrecht.

  • nunja, auch wenn vodafone ein saftladen ist, die hardware mist, die software mist, die preise für LTE mist, die abzocke bei LTE allgemein sowieso mist, der kundenservice wie überall mist usw.... gibts halt hier nix anderes und ich denke das es heute fast egal ist bei welchem anbieter man sich ausnehmen lässt.