Arma 3 Event - Unternehmen Raumtrenner



  • Situation

    Mitteldeutschland: September 1961


    Nachdem niemand die Absicht hatte eine Mauer zu bauen, hat man sich für einen "Antifaschistischen Schutzwall" entschieden. Seit Anfang August beginnt man nun mit der Errichtung der Grenzanlagen in Berlin. Weiterhin werden die Anlagen der gesamten innerdeutschen Grenze erneuert und verstärkt.


    Lage allgemein

    Der Bundesnachrichtendienst betreibt in Zusammenarbeit mit der CIA eine vorgeschobene Einsatzbasis auf ostdeutschem Grund. Der in Grenznähe aufgebaute Posten wird als Tor für Schleuser und Spione verwendet. Durch verdeckte Ermittlungen der Staatssicherheit wurde die Basis vor kurzem entdeckt, konnte jedoch rechtzeitig geräumt werden. Unser Informanten berichten, dass zur Sicherung der Dokumente die Mitarbeiter aus dem Ministerium für Staatssicherheit aus Ost-Berlin herangezogen werden. Die Grenzerkompanie sei schon vor Ort.


    Lage eigen

    Die 6 Jahre alte Bundeswehr ist noch nicht vollständig mit dem neu eingeführten Gewehr 3 ausgerüstet. Die Version A1 ist noch in der erprobungsphase. So ist auch die Fallschirmjägertruppe noch mit dem G1-Gewehr ausgestattet.


    Lage Feind

    Die Grenzerkompanien der NVA sind mit leichten bis mittelschweren Waffensystemen ausgerüstet und nutzen die defensiven Möglichkeiten der Anlage.


    Auftrag

    Erobern Sie die geheime Anlage zurück und vernichten Sie die Beweise. Hinterlassen Sie keine Zeugen. Es muss eine vernichtende Niederlage für den Feind werden, damit die Aktion nicht von der Führung der sogenannten DDR veröffentlicht wird.


    Durchführung

    Nach Absprung kurz hinter der Grenze nahe Weferlingen sollten Sie zunächst nach bekanntem Konzept die separat abgeworfene Ausrüstung sichern und sich mit dem Material bewaffnen. Führen Sie den Angriff in eigener Regie aus. Für den Rückweg müssen Sie sich durch den Grenzzaun schneiden. Bedenken Sie, dass die Grenze auch durch Minenfelder gesichert ist.