Funkprobleme mit Acre

  • Nachdem wir in der Longstreet Mission fast verzweifelt waren an der neuen Version von Acre folgender Vorschlag zur Loki Mission.

    Acre wird noch mal laufen und geben dem Kind nochmal eine Chance. Alternativ testen wir ansonsten in der übernächsten Mission TFAR


    Dazu folgende Bitte: Löscht vor der Mission Acre komplett aus euren Verzeichnissen und ladet es vor der Mission erneut aus dem Repo.

    Installation ist erneut durchzuführen bei Armastart.


    Repo wird die Tage aktualisiert und gebe euch dann Bescheid.

    Denn hier werde ich es auch neu zur Verfügung stellen.


    Vorschlag zur Vorgehensweise wg der Löschung:


    Geht in euer Armaverzeichnis

    Löscht @ACRE2


    Sucht eure Teamspeak-Installation.

    Löscht acre2.log & acre2.ini



    Danke. :love:

  • Besser ist weder das eine noch das andere, meines Erachtens. Es sind 2 Mods, welche das Nutzen von Funkgeräten im Game, jeweils mit Vor- und Nachteilen.

    Für Acre hatten wir uns entschieden, nachdem es a) auf den markt kam b) von der Quali zunächst total überzeugte .


    TFAR hingegen zeigte regelmäßig Ausfälle, wie in der vorletzten Mission, wo funktechnisch fast gar nix ging. Könnte auch daran liegen, weil diee Übersicht zu den Versionen, sagen wir mal recht unübersichtlich war und es bei neuen Version auch immer wieder zu Ausfällen kam.

    Die Nutzung von TFAR wurde aufgrund der letzten Mission in Betracht gezogen, da Tobi/Richard von der AAB dort keinerlei Probleme mit ihrer derzeitigen TFAR version gemeldet hatten.

  • Vorteile Acre:

    - Audioqualität ist merklich besser

    - Geländeabhängige Funkreichweiten

    - Intercom und Infantry Telefon

    - Hochwertigere Modelle des Radios

    - Brauchbare Dokumentation

    - So ziemlich alles kann Konfiguriert und Erweitert werden.

    - automatische installation der TS-Plugins beim Armastart

    - aktive regelmäßige Weiterentwicklung (letzter release auf github 08.06.2020/ Version 2.7.4.1027)


    Nachteile Acre:

    - Teilweise verbuggt




    Vorteile TFAR:

    - Rein Objektiv gesehen keine.

    - Könnte funktionieren, muss aber nicht.


    Nachteile TFAR:

    - Teilweise verbuggt

    - schlechte Audioqualität

    - letzer "BETA" release Oktober 2019

    - letzter "stabiler" Relase Oktober 2016

    - Grottige Dokumentation



    Falls irgendwer abgrenzende und objektive Vorteile von TFAR finden sollte, werde ich diese selbstverständlich in der Liste ergänzen.

  • Also, fürs Protokoll:


    Wir testen mal das AN/PRC 148, weil das SEM52 auch im echten Leben kacke (2,5km bei guten Bedingungen [Weltraum]) ist und ich mir wirklich nicht sicher bin, ob unsere Probleme nicht sogar "realistisch" sind.


    Das AN/PRC 148 sollte nach meinen Infos eine Reichweite von bis zu 12 Meilen (19km) haben und damit im Gegensatz zum SEM52 schonmal besser als die billigen PMR-Geräte ("Kinderquetsche" / 7km) für 15€ das Stück sein.