• Moin,


    ich plane aktuell ein Hardware Upgrade,


    aktuelles System


    • 8GB RAM G.Skill PC3-10667U als Dual Channel
    • Nvidia Geforce 1050
    • Cooler Mater GX Series PSU 450Watt Netzteil
    • Board MSI B75MA-P45
    • I5-3450 boxed 4x3,1
    • 1x 256GB SSD Samsung, 1x 500GB HDD, 1x 1TB HDD

    Meine Planung


    AMD Ryzen 5 3600 6x 3,6

    MSI B450 Pro MAX

    G. SKILL Aegis 16gb Kit 3200


    Die Graka und Festplatten würde ich erstmal drin lassen.


    Reicht das alte Netzteil vorerst noch aus?

  • Lieber zuviel als zuwenig ... wer weis wann das nächste Upgrade kommt ...

    Nach der logik müsste sich jeder ein 1000W Netzteil kaufen... Klar, dass wenn ich da jetzt nen Ryzen 9 3900x und ne 2080ti und 8 Platten reinbaue, das mit ner WaKü mit 3 Lüftern betreibe und den Spaß dann übertakte 723Watt brauche. Dann wäre dein 650er aber auch wieder unterskaliert. Aber du kaufst dir ja auch keine Ersatzreifen für nen Ferrari für den Fall, dass du dir mal einen Leisten kannst.

  • Wenn die Anfrage gewesen wäre: Ich brauche einen neuen Rechner für meine Frau - Wäre ich voll und ganz deiner Meinung, ein größer skaliertes Netzteil zu verbauen. Für den Fall dieses Upgrades, haben wir aber schon einen "Ist Stand". Somit können wir uns die 172€ für ein 650er Dark Power Pro 11 ruhig sparen und davon andere Baustellen wie Beispielsweise den RAM bedienen.

  • Danke erstmal.


    Ist der Einbau vom neuen Board kompliziert? Kann das Netzteil dabei eingebaut bleiben?

    Zum ersteren: Nein. SATA Kabel, Graka, Netzteil-Kabel, FrontPanel I/O Stecker abziehen, alle Schrauben lösen und dann kannst Du das Mainbaod raus nehmen. Falls dein CPU Kühler zu groß ist und die Schrauben vom Mainboard verdeckt, diesen vorher lösen und einzel rausnehmen. Sonst kann das RAM und die CPU drinnen bleiben. Aber jetzt zum zweitem: Falls die Anschraubpunkte für das Netzteil oben im Gehäuse sind würde ich dir empfehlen das Netzteil vorher rauszunehmen. Falls es unten verbaut wird dann kannst Du es eigentlich drinnen lassen.

  • Lieber zuviel als zuwenig ... wer weis wann das nächste Upgrade kommt ...

    Das ist keine gute Idee. Wenn man noch nicht weiß was man in der Zukunft verbauen möchte und die jetzige Hardware vollkommen ausreicht, auf keinen Fall einfach so Geld rauswerfen. Da würde man sich im Nachgang nur ärgern falls man besagtes Upgrade zu früh gemacht hat aber man eigentlich ein deutlich besseres benötig ist.