Beiträge von Tarpoon

    Naja, die wären ja ziemlich naiv, wenn sie die Pause nicht nutzen würden, um sich neu zu ordnen.


    Da Russland ja ziemlich deutlich gezeigt hat, dass es eine Niederlage seiner Zöglinge nicht zulassen wird, würde es mich aber wundern, wenn die Ukraine in näherer Zeit nochmal versucht, größere Offensivaktionen zu starten.

    Im Deutschlandradio ließt sich die Einschätzung der OSZE übrigens etwas anders:


    Zitat

    Bei der gestrigen Dringlichkeitssitzung des Ständigen Rats der OSZE seien die Meinungen über die Informationen aus der Ukraine "weit auseinander gegangen", sagte Greminger am Freitag im Deutschlandradio Kultur. Man wisse, dass ganz offensichtlich eine Gegenoffensive der Separatisten im Gange sei: "Was wir nicht wissen, wofür wir im Moment keine Beleg haben, ist, ob reguläre russische Truppen eingegriffen haben."


    Aus unterschiedlichen Quellen sei allerdings bestätigt worden, dass eine "doch größere als erwartete Zahl von russischen Freiwilligen in diesen Kämpfen impliziert" sei, äußerte Greminger. Es erscheine auch als wahrscheinlich, dass von irgendwoher Nachschub an Waffen und Munition geliefert werde.


    http://www.deutschlandradiokul…?dram%3Aarticle_id=296004

    Ohne mord auf maidan, mit normalen Wahlen ohne Putsch, ohne Gesetze wie Russisch verbieten.


    Ich gebe dir in dem Teilaspekt recht, dass der Putsch durch den Maidan nicht in Ordnung war. Nur hat es mittlerweile freie Wahlen gegeben und die ukrainische Regierung ist demokratischen (mit Abzügen in der B-Note, weil nicht überall gewählt werden konnte) legitimiert.


    Für die Behauptung Russisch sollte verboten werden hätte ich gernen einen Beleg. Und jetzt komm bitte nicht mit dem, zurückgenommenen, Gesetzentwurf Russisch als zweite Amtssprache zu streichen. Den gab es nämlich erst nachdem die Russen die Krim annektiert haben und kann somit schwerlich als Grund für die russische Invasion auf ukrainisches Territorium herhalten.


    Glücklicherweise deeskaliert Russland ja mittlerweile die Lage: Putin schickt Armee in Ostukraine, um nach verirrten russischen Soldaten zu suchen ;)

    Mein aktueller Rechner ist ein Gebrauchtkauf. Ich war da anfangs auch eher skeptisch, aber es gibt so viele Zockerkinder die sich jedes Jahr nenn neuen Rechner kaufen und den alten gebraucht, mit Garantie, auf Ebay stellen, dass sich das echt lohnt und ich dazu tendiere mir vorerst nichts neues mehr zu holen.


    Headi :
    Leistungsmäßig kommen da Laut Tomshardware folgende Chipsätze in betracht:


    GTX Titan Z | R9 295X2
    GTX 690 | HD 7990
    GTX 780 Ti, Titan Black | <-- ab hier keine Chance für 300€ was zu finden
    GTX 780, Titan | R9 290, 290X
    GTX 590, 680, 770 | HD 6990, 7970 GHz Ed, R9 280X

    GTX 670, 760 | HD 5970, 7870 LE (XT), 7950, 280 <-- aktuelle Leistungsklasse


    Jede Zeile ist grob eine Leistungsklasse schlechter, bei den Gelben bekommst du in etwa die gleiche Performance wie jetzt, die Grünen sind zumindest etwas schneller, auch wenn die Emfpehlung eigentlich lautet, sich mindestens 3 Klassen zu verbessern.


    Ich hab das mal in ne Preissuchmaschine eingegeben:
    http://www.idealo.de/preisverg…sultlist.sortKey=minPrice


    Wichtig ist noch, dass du, wenn du mehr als Full HD oder mehrere Monitore haben möchtest ne Karte mit mindestens 4GB RAM nimmst, sonst hast du da recht schnell einen Flaschenhals, auch wenn der Chipsatz der Grafikkarte schnell genug sein dürfte.

    Sag mal glaubst du den Bullshit den du da schreibst eigentlich selber?


    Das was die Hamas laut Amnesty im Gazastreifen macht ist schlicht Mord.
    Die Hamas nimmt den Tod von Zivilisten bewusst in kauf, Israel versucht sie (mehr oder minder erfolgreich) zu vermeiden.
    Israel nimmt keine zivilen Objekte unter Beschuss, wenn sie von dort nicht vorher beschossen wurden. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
    Wenn die Hamas ein Objekt militärisch nutzt, dass eigentlich Zivil ist, dann ist die Hamas und nicht Israel dafür verantwortlich, wenn da Zivilisten sterben.

    Niemand rechtfertigt irgendwas.


    Es ist nunmal so, dass Israel aktiv versucht seine Zivilbevölkerung zu schützen. Wohingegen die Hamas bewusst den Tot von Zivilisten in Kauf nimmt, bzw ihn sogar fördert, weil man tote Kinder so wunderbar im Propagandakrieg benutzen kann.


    Die Zahlen sähen anders aus, wenn die Hamas in Gaza Bunker für Zivilisten, statt Tunnel für Raketen, gebaut hätte. Oder wenn man darauf verzichten würde Zivilisten als Schutzschilde zu verwenden.


    Übrigens hat die Hamas, laut Amnesty International, allein in den letzten 2 Tagen 21 Zivilisten erschossen, die im Verdacht standen Informationen an Israel geliefert zu haben. Ohne Gerichtsverfahren versteht sich.

    Schau dir doch allein die zahlen von getöteten Palästinenser im jetzigen Konflikt! Es sind wahrscheinlich 80% oder mehr unschuldige die da sterben


    Was nicht unwesentlich damit zusammen hängen könnte, dass die Hamas bewusst darauf setzt Zivilisten als Schutzschilde einzusetzen. Das darf man dabei nicht vergessen.

    Also wenn ich die Nachrichten auf DWN und andere nicht Mainstreammedien vergleiche und auch die Querverweise checke, dann erscheinen mir die Informationen plausibler


    Wie gesagt, die wissen genau, was sie schreiben müssen, damit "kritische Geister" drauf anspringen, das fleißig verbreiten und für Klicks (und damit Werbeeinnahmen) sorgen.


    Ich mein das nichtmals despektierlich, die machen das echt gut und liefern genau das, was ihre Zielgruppe lesen möchte. Nur ersetzt das keinen vernünftigen Journalismus (der heute eh selten geworden ist).


    -edit-
    Btw, gibt nenn schönen Artikel auf Telepolis zum Thema Propaganda:
    1. Wir wollen den Krieg nicht.
    2. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung.
    3. Der Führer des Gegners ist ein Teufel.
    4. Wir kämpfen für eine gute Sache.
    5. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.
    6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich.
    7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.
    8. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
    9. Unsere Mission ist heilig.
    10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.


    Kommt euch was bekannt vor? ;)


    Ganzer Artikel: http://www.heise.de/tp/artikel/42/42386/1.html

    Kann es sein, dass du mit zweierlei Maß misst, ab wann für dich was bewiesen ist? Allem was "die Russen" sagen wird erstmal geglaubt. Alles was "der Westen" muss erstmal hinterfragt werden.


    Zu zwei von den fünf Beweisen*, die du hier nennst hab ich jedenfalls schon "Gegenbeweise" gesehen, auch wenn ich das Thema jetzt nicht dermaßen verfolge.



    *naja, eher Hinweise und Indizien

    Ich hab grad mal über Twitter bei dem Autor des Blogs nachgefragt, wieso die seiner Ansicht nach so ne komische Strecke genommen haben könnten.


    Antwort: die kürzen Route hätte sehr nahe an dem Flughafen von Lugansk, der von dem ukrainischen Militär kontrolliert wird, vorbei geführt. Die nördlichere Route war zu dem Zeitpunkt wohl einfach sicherer.


    -edit-
    So sieht die Front wohl aktuell in etwa aus
    http://2.bp.blogspot.com/-v4LJ…/HAMY25VxSMQ/s1600/MM.jpg
    (hier nochmal der Hinweis, dass man solche Seiten gegenüber immer sehr skeptisch sein sollte)

    Das video gab es bei P....konferenz des russischen verteidigungs ministeriums und es Soll in Krasnoarmejsk(Kontroliert durch Ukraine) gedreht worden


    Das heißt in Krasnoarmesjk, gibt es eine Gabelung, die genau so aussieht wie die auf dem Video? Inklusive Laternen, Schilder an den Laternen, Häuser im Hintergrund, Bepflanzung, Werbetafeln, etc...? Gibt es da einen Link zu?
    Hier eine Analyse der Stelle wo das Video aufgenommen wurde, inkl. Kamerawinkel und dergleichen: http://ukraineatwar.blogspot.n…f-buk-that-shot-down.html
    (wie bereits geschrieben, halte ich dieses Blog nicht für neutral, aber diese Analyse scheint mir wesentlich glaubwürdiger, als dass es exakt die gleiche Straße nochmal woanders gibt oder dass die Ukraine die Bilder bei Google und Yandex ausgetauscht hat)


    was noch auffahlig ist das dort eine Rakete fehlt.


    Raketen, die verschossen wurden, fehlen halt erstmal auf dem Trägersystem.

    Schön ist übrigens auch dieses Video, dass ein BUK System zeigt, dass die Ukraine in Richtung russische Grenze verlässt.


    Und es hat sich jemand die Mühe gemacht und das Video mit Google Street View (oder sowas) abgeglichen
    https://twitter.com/djp3tros/status/491651820188860416 (kann natürlich auch gefälscht sein, das Blog von dem Typ scheint deutlich pro Ukrainisch zu sein)


    Um das nochmal klar zu betonen: dass die Rebellen/Aufständischen/Seperatisten/Freiheitskämpfer/Terroristen/Whatever derartige Systeme erbeutet (oder von mir aus auch von Russland bekommen haben), heißt natürlich noch lange nicht, dass diese für den Abschuss verantwortlich sind. Nur halte ich halt die Variante mit dem "Amateur der Scheiße baut" für am wahrscheinlichsten.

    In erster Linie sind die Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten ein Witz aber das schrieb ich ja bereits. ;)
    Der Rest ist die übliche Propaganda, die beide Seiten derzeit von sich geben.


    Für mich ist überhaupt nichts klar. Es gibt keine Beweise dafür, dass die Separatisten BUK Abschussvorrichtungen besitzen.


    Wie bereits gesagt, hatte das Luftverteidigungsregiment A-1402 in Donetsk welche. Google danach und du findest unter anderem diesen Bericht vom 29.06.2014 (Zeitstempel von Google). Überschrift: "anti-aircraft
    defense regiment A-1402, featuring the Buk air defense system has been captured by opponents of the unconstitutional junta government.". Außerdem haben die Rebellen selber damit geprahlt, das Material in Besitz genommen zu haben (Link)


    Guckt mall neues info von Edward Snowden zur MH17.


    Hä?

    Terror-verdächtigt bin ich auch, weil ich meine Daten verschlüssele und mir dafür Tools aus den Internet runter geladen habe.


    Dass es beide Seiten mit der Wahrheit und der Trennung von Vermutungen und belegbaren Fakten nicht so genau nehmen, ist glaub ich unstrittig.


    Ich bin mal gespannt wie du mir belegen wirst, dass der Kopp Verlag Unfug verbreitet.


    Gar nicht, darf sich jeder selbst ne Meinung darüber bilden.


    Die AfD ist auch eine rechte Partei, weil sie genau das aussprechen was viele in diesem Land denken aber selber es nicht aussprechen wollen.


    Nein, die AfD ist eine rechte Partei, weil sie, populistisch verpackte, extrem rechteStandpunkte vertritt. Frage mich aber wie du jetzt auf die kommst.



    -edit-
    Um beim Thema zu bleiben:
    Bei Fefe wurde ein wunderbares Interview mit einem österreichischen Reporter, der vor Ort ist, verlinkt. (Link)


    ps: dieser Beitrag wurde im TOR-Browser geschrieben, bist also nicht der einzige Terrorist hier ;)

    Wocher
    kam die Rakete wenn es denn einer wehre? Auch da für gibt es für mich
    bis jetzt keine beweise den man folgen kann?


    Naja, der Twitteraccount der Rebellen hat in den Tagen & Wochen vor dem Abschuss der MH17 wiederholt Bilder von einem erbeuteten Flugabwehrpanzer der Ukrainischen Streitkräfte gezeigt und die Bilder dann eiligst gelöscht, nachdem der Verlust des Flugzeuges bekannt geworden ist.


    Wie bereits gesagt, klingt für mich die Variante am wahrscheinlichsten, dass da bei den Rebellen/Seperatisten/Freiheitskämpfern/Whatever jemand übereilt auf den
    falschen Knopf gedrückt hat, wobei ich andere Scenarien auch nicht auschließen würde.


    Ich hab heute im Radio gehört, dass der Flugschreiber einer Gruppe Malaysischer Experten übergeben wurde, was ich für recht vernünftig halte. Wenn auch natürlich davon auszugehen ist, dass egal was die Untersuchung vor Ort und in den Laboren ergibt, die "Verliererseite" weiter an ihrer Variante festhalten wird und die üblichen verdächtigen, wie z.B. der Kopp Verlag (Hintergründe hierzu) das weiterhin Unfug zum Thema verbreiten werden.

    Hier ein recht interessantes Blogpost zum Thema.
    http://turbozopf.de/?p=469


    Ich zitiere mal die für mich grad relevanteste Stelle:


    Zitat

    Die grundsätzliche Bedienung eines solchen Flugabwehrraketensystems ist deswegen reichlich primitiv, unabhängig davon, wie viel Technologie hinter der eigentlichen Wirkweise steckt. Diese Systeme sind dazu ausgelegt, dass jeder Laie mit ihnen grundsätzlich umgehen kann, wenn er ein, zwei Stunden das beliegende Handbuch studiert hat. Wirklich. Jeder.


    Natürlich reicht das Lesen eines Militärhandbuchs nicht, um eine solche Waffe zu beherrschen. Aber es reicht allemal, um das System zu starten, ein Flugzeug anzuvisieren und eine Rakete darauf abzufeuern. Ob es dann das richtige Flugzeug ist, das vom Himmel fällt, ist fraglich. Dass etwas vom Himmel fällt, ist so gut wie sicher.


    Warum ist das interessant? Weil hinlänglich und öffentlich bekannt ist, dass die Separatisten Ende Juni 2014 ein komplettes Flugabwehrraketenregiment der ukrainischen Streitkräfte erobert haben, namentlich das Regiment A-1402 in Alexeevka. Und zwei Wochen herumspielen und Handbücher lesen reichen für jeden, der des Lesens und Schreibens mächtig ist, um das infrage kommende Waffensystem ausreichend bedienen zu können. Oder das komplette Waffenarsenal eines Regiments, dessen eigentliche Aufgabe in der Luftverteidigung der gesamten Ostukraine bestand.