Beiträge von Bronko1940

    Ich war auch schon auf dem Server, irgendwo im Osten. Leider bin ich an einem Baum hängen geblieben und konnte mich nicht mehr fortbewegen. Das hat eins dieser Giftspucker, die in Jurrassic Park den fetten fressen, genutzt und mich getötet.


    Spiel läuft soweit ganz gut, musste aber ordentlich runter schrauben.

    Habs mir auch geholt und über Nacht geladen. Heute morgen mal 5 Minuten rumgerannt...ich muss da auf jeden Fall noch was machen zur Performance-Steigerung. Es ruckelt zwar nicht, aber läuft recht behäbig...dazu sehen einige Texturen sehr verwischt aus oder flackern. Aber ich bin guter Dinge.

    Werde am Freitag das Spiel auch geladen haben. Bin schon gespannt. Freue mich ganz besonders, dass endlich eine Ego-Perspektive dazu gekommen ist, das erhöht mein Spielerlebnis immens.


    Gibt bestimmt viel zu erleben, ma gucken.

    Muß man das Spiel eigentlich offiziell als Nebenjob anmelden? :rolleyes:


    Ich bin kurz vorm Kaufen...muß mich aber noch etwas mehr überzeugen.
    - Noch ein early access game...
    - 3rd Person :D;
    - keine "unabhängige Kopf-Körper-Steuerung" (das hält mich im Moment unter Anderem auch noch von Kingdom Come ab, finde ich in Zeiten von TrackIr, (kommender) Rift und anderen VR-Systemen total daneben).
    )


    Herrje Morbido, hätte dieses Spiel eine gezwungene 3rd-Person würde ich es links liegen lassen. 1st Person ist aber Standard und auch viel besser...ich denke kaum einer benutzt 3rd-Person. Und wenn sinds Pussies!


    Gestern war auf unserem Server eine große Ernte, welche jeden Tag um 2000 stattfindet. Es werden enorm viel Erntehelfer benötigt, da nach 1,5 Stunden das ganze Zeug verdorren ist.


    Es geht langsam vorran. Die Arbeitsteilung funktioniert bisher ganz gut, vom Architekten über die Waldarbeiter, Jäger und Sammler, Köche, Bauern, Tierheger, Schmiede etc. Erinnert einen an Gothic I oder II, wenn man ins Dorf kommt: Dort ist einer am Baumstämme zersägen, hier einer am Fleisch braten, der andere hämmert auf dem Amboss und wiederum einer schaufelt Baumwurzeln aus um das Land zu ebnen, während der Bauer sein Feld besäat.


    Zitat

    Wie ist es denn mit Feindkonstellationen ? Gibt es die ?


    Also es braucht wirklich sehr lange, ich würde von Wochen sprechen, um so weit zu kommen, dass man an Expansion denken kann. Die Karte ist für die momentan maximale Spielerzahl von 64 (Später wird es auf 500-1000 erhöht) Clienten recht groß, d.h. es kann durchaus noch länger dauern bis sich zwei Fraktionen treffen.
    Hier liegt es an den Spielern, ob das Interesse an Handel und Kooperation höher wiegt als an Krieg und Plünderung.


    Zitat

    Sind die Häuser oder was immer da noch so gebaut wird dann zerstört und man beginnt von vorn ?


    Gute Frage. Da ich noch keine kriegerischen Handlungen gesehen habe (und Belagerungsmaschinen noch nicht implementiert sind) kann ich Dir das nicht beantworten.


    Zitat

    Wie ist die Dominanz der Spielgruppen auf einem dieser Server ?


    Siehe erste Frage.


    Es wird noch einiges kommen. Was es aber bisher an Tiefe in den einzelnen Berufsgruppen bietet ist schon imponierend.



    Aber natürlich krankt das Spiel auch an den typischen Alpha-Kinderkrankheiten. Es gibt immer wieder Abstürze (Bei mir recht selten, wenige haben es aber oft). Gott sei Dank wird alles gespeichert und man findet sich dort wieder wo man stand.
    Auch wird die Kollisionsabfrage zwischen einzelnen Kombattanten sicherlich noch zu verbessern sein.


    Wie sich die ganze Sache mit 500-1000 Clienten pro Server verhält, weiss ich nicht. Bin da sehr gespannt, aber auch skeptisch. Alles in allem ist die zähe und langsame Entwicklung, die man durchläuft um weiter zu kommen und die Kooperation untereinander als absolutes MUSS (Alleine kannste überleben, wirst es aber nie weit bringen) ein Feature welches sicherlich nervige Kiddies abhalten wird.
    Hast Du eine starke Gemeinschaft macht Dich keiner an.

    Spiele RO momentan wieder sehr aktiv, jedoch nur Stalingrad. Da sind nämliche mit Rakowice, Brigdes of Druzina, Myshkova River und ein zwei anderen endlich mal große Maps dazu gekommen.


    Gibt damit viel mehr taktische Möglichkeiten und mehr Entfaltungsraum für alle Spielklassen.

    Sollte es geben, zumindest waren Scharfschützen damals sehr tätig.


    Habe grade das Video geschaut...mich stört die 3rd-Person sicht. Grade bei den Grabenelementen könnte man damit ja über und hinter Ecken gucken...
    Für den Spieltitel "Verdun 1914-1918" sollten die Entwickler noch mal genauer ins Geschichtsbuch schauen.

    Ich vermute es waren die Separatisten, ausversehen. Die Organisation solcher Rebelleneinheiten in der Ukraine wird zwar grundsätzlich besser sein als andere, besonders im Nahost-Bereich, aber sie wird trotzdem kaum einer guten Kontrolle unterliegen.


    Also kann soetwas schnell passieren, dass da mal eben eine Einheit ohne Absprache mit der darüber liegenden Instanz, auf vermeintliche Millitärtransporter schiesst, im Endeffekt aber aber Mh17 trifft. Ist ja, wie AG auch schon erwähnte, nicht das erste Mal, dass ein Passagierflugzeug über einem Krisengebiet abgeschossen wird.


    SnakeDog : Dein kritisches Augen in allen Ehren, in vielen Punkte stimme ich Dir generell auch zu. Aber mir kommt es manchmal so vor, dass egal was der Westen sagt, es alles generell falsch ist. Also egal was jetzt die Untersuchung herausbekommt, solange die Amis, Ukrainische Armee oder andere Westler daran Schuld sind stimmt es nicht, oder?



    Dann kam ja irgendwo auch die Vermutung auf, dass es die ukrainische Armee war...aber mal ganz ehrlich, warum sollten diese denn auf Flieger schiessen? Die Separatisten besitzen Flugvehikel, also ergibt das doch 0 Sinn.
    (Die Geschichte, dass man Putin darin vermutete...naja, also die ist wirklich unglaubürdig. Abgesehen davon würde jeder halbwegs intelligente Machthaber wissen, dass dieses Ereignis erst wirklich einen Krieg auslösen würde, anstatt zu entspannen)

    Aber Dimon, hier haben wir doch wieder den Sprung zum Syrienthema, wo Du nicht verstehen konntest warum ich Assad unterstützen würde und nicht die Rebellen...hier haste es doch Schwarz auf Weiß, wo das Geld hinfliesst wenn es nicht zur Unterstützung Assads geht.


    @Topic: Interessante Sache mit der Scudrakete. Ich gehe davon aus, dass sie aus den alten Saddambeständen ist, schliesslich hatte dieser ja einige im Sortiment, unter anderem damit Saudi Arabien und Israel während der Golfkonflikte beschossen.