Posts by Greni

    Das nachfolgende Video soll untermalen, wie im Internen angekündigt, der Jtac zukünftig agieren könnte. Mein Handycap hierbei das der hier aufgezeigte Dialog der "Ramstein" Dialog eigentlich im Sidechat laufen sollte. Habe mich hier aber für die andere Möglichkeit, wie in dem Video im Schnelldurchlauf angezeigt, entschieden und sieht erstmal so auch für mich ganz ok aus.


    Nächstes Projekt in ähnlicher Form für die Sanitäter: Rettungsheli rufen entweder zur Evakuierung bzw. Nachschublieferung von Sanitätsmaterial anfordern.


    Das besagte Video zur Drohne und dem "Funkfeuer"

    2577-f24da145-large.jpg


    War eine aufregende Mission gleich von Anfang an und muss zugeben nicht ganz so geplant :D . Die Zombies verfolgten einen anderen Plan. Sie scheuchten uns vom Flugfeld weg in Richtung dem eignetlichem Zielgebiet. Als wir weit genug vom Supply weg waren, schlugen sie dann eiskalt zu :D

    Die Reduxkarte trug auch vieles zur Atmosphäre bei. Nebel weniger als sonst war hierfür völlig ausreichend.


    Die besagen Fahrzeuge der Bundeswehr konnten nur zerstört gefunden werden. Überlebt hat hier keiner. Wir vermuten die Soldaten wurden den Untoten zugeführt,


    Den Auftrag den Sohn des Investors zu befreien mislang, weil die Plünderer ihn vor uns aufgegriffen und entführt haben. Sie hinterließen uns eine Nachricht.

    Nun warten wir auf die Lösegeldforderung :D


    Teil 2 demnächst

    Hui, ist ja doch eine ganze Menge :)


    ACRE2 Global Mobilization Compatibility - das es sowas gibt wusste ich gar nicht :thumbup:

    Global Mobilization - Demo Vehicle -> wofür das, wenn ihr GM habt ? :/

    X-Cam-Taunus (Version 1.1) -> brecht ihr euch da nicht das Genick - wg. Performence und so ? =O:/

    zombieland.jpg


    Ausgangslage

    Eine bisher nicht identifizierte Pandemie schlug auf Chernarus, genauer gesagt Chernogorsk, um sich. Infizierte sterben innerhalb weniger Minuten und stehen als auf als Untote. Sie jagen und fressen alles, was sich bewegt. Innerhalb weniger Monate brach die Region in sich zusammen. Plünderer bzw Organistationen, die sich aufs Plündern spezialisiert haben dort uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Es besteht scheinbar eine Symbiose zw. denen und den Untoten. Oder sie haben etwas gefunden um diese zuführen. Die Wissenschaftler stehen aktuell vor einem unlösbarem Rätzel.

    Nachdem vor 2 Wochen eine schwer motorisierte Bundeswehreinheit, die gerade so noch grossangelegte Minenfelder um die Stadt Chernogorsk, aufgerieben wurde, hat man Überlebende sich ihrem Schicksal überlassen....


    Lage Eigen

    Wir als Soldaten ausgediente Militärangehörige dümpeln uns von Auftrag zu Auftrag.

    So kam es, das wir den Auftrag, den keiner haben wollte von unserem Auftraggeber übernehmen mussten.


    Der Auftrag

    Unser Auftraggeber, ein millionen schwerer Ivestor möchte, das wir seinen Sohn David aus der Stadt retten sollen. Er ist überzeugt davon, das er sich, als sie getrennt wurden, sich wie abgemacht im Hotel treffen. Das Hotel liegt im Zentrum der Stadt. Dorthin sollen wir unseren Auftraggeber bringen, damit er seinen Sohn vor dort retten kann.


    Lage Fremd

    Die Plünderer bewegten sich zuletzt mit schallgedämpften Waffen durch die Stadt, da auch sie bei lautem Gewehrfeuer die Untoten scheinbar nicht mehr kontrollieren können.

    Die Untoten schlafen für gewöhnlich nachts bzw. bewegen sich recht langsam in der Regel durch die Strassen. Tagsüber oder bei Lärm ist dies nicht der Fall, dort bewegen sie sich schnell in großen Gruppen und unkontrolliert durch die Strassenschluchten.


    Info u. Ausrüstung vom Auftraggeber

    Unser Auftraggeber hat uns 2 Helikopter zur Evakuierung an unserer Ausgangspunkt bereitgestellt, sowie einfaches Equiqment gekauft, damit wir uns aus seiner Sicht durch die Stadt bewegen können. Es sit nicht viel, aber damit müssen wir klarkommen. Darunter aber auch spezielles Material für die Sprengstoffexperten, genannt "Fortify". Es erlaubt dem Experten uns einen Weg durch das Minenfeld mit Fahnen zu plotten, damit wir sicher in die und aus der Stadt gelangen.




    Für mich war PostScriptum schon ein Reinfall und daher warte ich hier lieber ab. Das Intresse an gepflegtem WWII Scenario ist schon vorhanden aka WWIIonline.

    Aber im Moment kommt doch alles eher "unfertig" daher :P

    Hintergrund-Idee wg. CIA :)


    Meine Absicht ist eine Missionsreihe zubauen, welche auf unseren Erkenntnissen aus aufbauenden Missionen beruht.

    - Zielpersonen beschatten

    - Zielperson ausschalten ohne aufsehen zu erregen

    - Militärische Ziele erkennen und ausschalten, ggf. ausschalten lassen

    - Sabotage / Sprengstoffattentate

    - Entführungen

    - Beschaffung von Geheimmaterial

    usw.

    (Liste könnt ihr ja mal beliebig erweitern)


    Ausgangssituationen:

    Wir gehen Inkognito in die Stadt Fallujah.


    Nur spezielle Einheiten können uns auffliegen lassen bzw. den jeweiligen Spieler, welcher diesen Einheiten zu Nahe kommt.

    - Streifenwagen (Endeckungsreichweite 30m bei Sichtung) (stehend, patroullierend)

    - Offiziere (rotes Cap) (Endeckungsreichweite 20m bei Sichtung) (stehend, patroullierend)

    - Strassenkontrollen (Endeckungsreichweite 50m bei Sichtung)


    Darunter fällt auch, das Nutzen oder auch in der Hand haben einer Waffe lässt den Inkognito-Status des jeweiligen Spielers aufheben.

    Diesen Status bekommt man erst in der Base wieder ...


    Das würde ich dann schon am Mittwoch mal laufen lassen anstatt den Battleground- Termin ...


    Intresse ? dann bitte bei der Umfrage mitmachen :thumbup: