Posts by Saint

    Ich antworte mal auf meinen eigenen letzten Post, falls das ok ist.

    Code
    1. private _laptopvariable = player getVariable ["_laptopvariable", false];
    2. hint format ["Wert = %1",_laptopvariable];//debug
    3. waitUntil {[player, "Laptop_Closed"] call BIS_fnc_hasItem;};
    4. missionNamespace setvariable ["_laptopvariable", true];
    5. hint format ["Wert = %1",_laptopvariable];//debug
    6. // ab hier kann dann alles mögliche passieren, neue tasks generiert, usw.

    Das ist eine denkbare Lösung, funktioniert soweit. Keine Ahnung in wie Weit so eine waituntil Schleife performance raubt.

    Nochmal zur Erklärung warum das Laptop unbedingt ein Inventar Item sein muss: In meiner Missionsidee trägt es ein "Bösewicht" mit sich im Inventar (Umhängetasche), dieser Bösewicht "flieht" unter bestimmten Bedingungen, sprich das sicherzustellende Laptap ist dann unterwegs irgendwo, was das sicherstellen schwierig macht.


    Vielen Dank für den Denkanstoß Greni. :thumbup:

    Hallo Greni,

    zum Missionsstart hat der Spieler das Laptop ja noch nicht, der Wert ist entsprechend false, und wird per hint auch entsprechend ausgegeben. Nimmt der Spieler es auf, dann passiert nix, kein hint. Müsste die Abfrage in eine/r while do schleife bzw. waituntil bedindingung eingebunden werden?

    Hallo Greni,


    das Laptop ist tatsächlich ein aufnehmbares Item. Es taucht nach erfolgter Aufnahme im Inventar des Spielers auf. Eine funktionierende Lösung mittels Auslöser habe ich gefunden. Der Funktionsaufruf [player, "Laptop_Closed"] call BIS_fnc_hasItem gibt entweder false oder true wieder. Aus der mission.sqm

    class Item20

    {

    dataType="Trigger";

    position[]={5677.1089,92.866005,11066.566};

    class Attributes

    {

    condition="[player, ""Laptop_Closed""] call BIS_fnc_hasItem;";

    onActivation="hint ""der spieler hat das laptop gefunden""";

    sizeA=0;

    sizeB=0;

    activationBy="ANY";

    };

    id=99;

    type="EmptyDetector";

    atlOffset=9.9960022;

    };


    Der Lösungsansatz funktioniert gut soweit. Meine Frage dazu ist, wie ich den Funktionsaufruf [player, "Laptop_Closed"] call BIS_fnc_hasItem in eine Schleife o. Ä. in einem Script einbaue. Sobald die Funktion dann true ausgibt, sollen Variablen per setvariable und getvariable verarbeitet werden, bspw:

    [player getVariable "laptopVar"] params [["_laptopVar", "", [""]]];


    das ist die grobe Idee. Warum der Laptop unbedingt als Item im Inventar sein muss, muss nicht unbedingt, würde ich aber "immersiv" finden.

    Hallo Zusammen,


    Situation: Der Spieler soll ein Laptop sicherstellen (im Inventar haben). Das habe ich mit [player, "Laptop_Closed"] call BIS_fnc_hasItem; versucht. Da wird wohl eine Variable auf true gesetzt. Wie kann ich diese variable im script weiterverarbeiten?


    meine Idee: if ([player, "Laptop_Closed"] call BIS_fnc_hasItem;) then {....}, aber ich bin leider dermaßen Weit weg vom Thema scripting, habe Arma 3 seit zig Jahren nicht angefasst und wollte mal wieder rumbasteln.

    Danke und viele Grüße Saint, aka Onkel Bo

    Moin moin,

    Im BI Forum habe ich mein Anliegen reichweitenstark vorgetragen und mir wurde prompt geholfen. Für alle die es interessiert und es evtl. brauchen können.


    Vielen Dank

    Gruß Saint

    Hallo Greni,


    meine Ideen dazu sind:

    Code
    1. _arrayOfMarkers = ["marker_0","marker_1","marker_2","marker_3",...] call bis_fnc_selectrandom;
    2. // _meinMarkerName = format ["marker%1",_index];
    3. // die im Trigger erzeugte Menge an Markern soll eindeutig identifizierbar sein, "marker_0", "marker_1" etc.


    Warum marker und nicht die Position eines Spielers nutzen?

    Mir geht es um den technischen Aspekt kennen zu lernen, wie beliebig viele, oder zumindest mehr als ein marker in einem Triggerbereich erzeugt werden können und ich diese erzeugten und eindeutig identifizierbaren Marker dann auslesen und dann weiterverwenden kann.

    Code
    1. eine_random_pos_in_trigger = Meinetrigger call BIS_fnc_randomPosTrigger;
    2. // gibt mir eine Position im Auslösebereich aus. Aber eben nur eine.

    Hallo,:)


    Ich möchte zufällig ausgewählten Positionen (Marker) in einem Gebiet (Trigger) erzeugen. Alle erzeugten Marker sollen eindeutig benannt sein und in einem Array gespeichert werden. Auf dieses Array soll dann zugegriffen werden, um spawn- und patroullier Positionen daraus zu erzeugen. Habt ihr da ein Template oder Skriptschnipsel?


    Gruß Saint

    Ah ok, Danke Greni. Die kenne ich bereits. Ich dachte du würdest von einer anderen "Technologie" bzw. anderen Schnittstellenandbindung sprechen. Die Evo sind gegenüber den Pro Versionen eine echte Alternativ, stehen denen in Punkto Leistung kaum nach, und sind erheblich günstiger.


    Danke für's Suchen :)

    Hallo,


    über den Füllstatus von SSD Festplatten kursieren im Web die verschiedensten Meinungen. Ich persönlich bin zu wenig kompetent in diesem Gebiet, als dass ich affirmative Aussagen treffen könnte. Konkret geht es darum, dass ich meine SSD, eine Samsung 960 Pro 512 GB, angebunden über die M.2 Schnittstelle mit PCI/e 4x, zu ca 75% Befüllt habe.


    Hat jemand von Euch Erfahrung damit sammeln können, spricht etwas dagegen die bis auf ein paar GB Reserve voll zu machen?


    Viele Grüße

    Saint